Eutelsat folgen

Voll-elektrisch angetriebener Satellit EUTELSAT 172B verändert die Konnektivitäts-Landschaft im Raum Asien-Pazifik

Pressemitteilung   •   Nov 21, 2017 14:03 CET

Photo credit : Airbus Defence and Space

Satellit EUTELSAT 172B geht auf 172° Ost in den Betrieb und stellt erhöhte Kapazitäten sowie eine neue HTS-Nutzlast für die Anbindung von Flugzeugen bereit

Paris, Köln, 21. November 2017 – Der erste-voll-elektrisch angetriebene Satellit der Eutelsat Communications’ (Euronext Paris: ETL) EUTELSAT 172B ist heute morgen in den Vollbetrieb gegangen. Er bietet Nutzern innerhalb einer breiten Ausleuchtzone, die sich von der amerikanischen Westküste bis nach Asien, Ozeanien sowie über den Pazifik hinweg erstreckt, noch mehr Kapazitäten, Leistung, Konnektivität und Flexibilität.

Der Übergang der Dienste auf den Satelliten EUTELSAT 172B vom älteren EUTELSAT 172A aus verlief reibungslos. Der Satellit EUTELSAT 172A soll nun von einer anderen Orbitalposition aus Kunden in der Region Asien-Pazifik bedienen.

Der im Juni diesen Jahres gestartete EUTELSAT 172B hat neue Maßstäbe gesetzt und ist bisher der schnellste voll-elektrisch angetriebene Satellit und hat seine Orbitalposition in nur vier Monaten erreicht. Zugleich handelt es sich um den ersten für die Internet-Anbindung von Flugzeugen optimierten Satelliten über dem Pazifik. Die innovative High Throughput Nutzlast besteht aus elf Spotbeams und hebt die Effizienz durch die Möglichkeit der dynamischen Leistungszuteilung für Flugzeuge auf den vielbeflogenen Strecken in der Region Asien-Pazifik auf ein neues Niveau. Durch diesen Schritt kann Panasonic, der wichtigste Kunde der HTS Nutzlast, künftig die Nachfrage von Passagieren noch besser bedienen und Fluglinien kosteneffizient beständig hohe Versorgungsniveaus bieten.

Neben der HTS-Nutzlast erhöht EUTELSAT 172B die regular verfügbaren Bandbreiten auf der Position 172° Ost signifikant. Hierzu gehören C-Band sowie flexible Ku-Band Kapazitäten auf fünf miteinander verbundenen Widebeams für unterschiedliche Ausleuchtzonen. Neben maritimen, TV, Unternehmens- und Mobilfunk Backhaul sowie staatlichen Diensten wird die Ku-Band Kapazität als Overlay für die wirtschaftliche Bereitstellung von TV-Diensten in Flugzeugen dienen.

Rodolphe Belmer, Eutelsat CEO, sagte: “EUTELSAT 172B beginnt nun mit wirtschaftlichen Aktivitäten, die sich weit über 2030 hinaus erstrecken werden. Dies ist für mich ein wichtiger Moment, um allen Frauen und Männern bei Eutelsat und unseren Kollegen bei Airbus für die Zusammenarbeit bei diesem Programm zu danken, das in der Branche neue Standards setzt. Zudem erreichen wir auf der Position 172° Ost ein neues Leistungsniveau für unsere Kunden im Raum Asien-Pazifik. EUTELSAT 172B bestätigt den Wert des voll-elektrischen Antriebs für Hochleistungssatelliten, die notwendig sind, um wettbewerbsfähige Dienste in den Telekommunikationsmärkten anbieten und erbringen zu können.”

Eutelsat Communications

Eutelsat Communications wurde 1977 gegründet und ist einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber. Mit einer weltweit tätigen Satellitenflotte und einer damit verbundenen Infrastruktur am Boden unterstützt Eutelsat seine Klienten aus den Bereichen Fernsehen, Daten, Staat, Fest- und Mobilfunknetzen sehr effizient und unabhängig vom Standort mit ihren Kunden zu kommunizieren. Dabei überträgt Eutelsat mehr als 6.600 TV-Kanäle führender Medienunternehmen und Sender an über eine Milliarde Haushalte, die für den Satellitendirektempfang ausgerüstet oder an terrestrische TV-Netze angebunden sind. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Eutelsat beschäftigt 1.000 Mitarbeiter aus 44 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de