Eutelsat folgen

Eutelsat bringt afrikanisches Breitbandprogramm durch ein langjähriges Kapazitätsabkommen mit Yahsat wieder in die Spur

Pressemitteilung   •  Okt 28, 2016 13:41 CEST

High Throughput Kapazität auf existierenden und zukünftigen Satelliten von Yahsat unterstützen das Ausrollen von Breitbanddiensten der Eutelsat-Unternehmung Broadband for Afrika

Abu Dhabi, Paris, Köln, 28. Oktober 2016 – Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) und der in Abu Dhabi beheimatete internationale Satellitenbetreiber Yahsat haben jetzt ein mehrjähriges Kapazitätsabkommen geschlossen. Damit erhält die Eutelsat-Unternehmung Broadband for Africa den Zugang zu leistungsstarken Ka-Band-Kapazitäten für Breitbanddienste in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara.

Laut Vertrag kann Broadband for Africa bis zu 16 Ka-Band Spotbeams auf dem Satelliten Yahsat 1B nutzen, um in der ersten Jahreshälfte 2017 Breitbanddienste in der Region auszurollen. Der Ausbau im weiteren Jahresverlauf wird durch Kapazitäten auf 18 Spotbeams des neuen Satelliten Yahsat’s Al Yah 3 unterstützt, der Anfang 2017 starten soll. Die beiden Satelliten Yahsat 1B und Al Yah 3 haben leistungsstarke Spotbeams an Bord, deren Ausleuchtzonen sich über die afrikanischen Länder südlich der Sahara erstrecken. Diese eignen sich ideal zur Versorgung von Unternehmen, Haushalten und Institutionen mit schnellen Internetzugängen. Dabei setzt Eutelsat auf bezahlbares Equipment aus Serienproduktion.

Für Eutelsat ersetzt diese Kapazität eine ursprünglich vertraglich vereinbarte Nutzlast auf dem Satelliten Amos-6, der im September 2016 nach einer Explosion auf der Startrampe verlorenging. Der afrikanische Breitbanddienst wird in den ersten vier Monaten des kommenden Jahres 2017 gestartet. Damit kann Eutelsat zugleich zum ursprünglichen Geschäftsplan zurückkehren, der für das Geschäftsjahr 2017-18 Umsätze in Höhe von 15 Millionen EURO und für 2018-19 Umsätze zwischen 25 und 30 Millionen EURO vorsah.

Laurent Grimaldi, Chief Executive Officer von Broadband for Africa, sagte: “Wir freuen uns über diese neue Geschäftsbeziehung mit Yahsat und das wir unser afrikanisches Breitbandprogramm wieder in die Spur bringen können. Wir teilen voll und ganz die Überzeugung von Yahsat, dass Satelliten langfristig eine wichtige Rolle für drahtlose Verbindungen und eine qualitativ hochwertige Infrastruktur für die Transformation der afrikanischen Breitbandlandschaft spielen werden.”

Amit Somani, Chief Strategy Officer Yahsat, sagte, “Wir denken, dass es wichtig für uns ist, mit anderen Unternehmen aus unserer Industrie zusammen zu arbeiten, um unser gemeinsames Ziel voranzutreiben, Menschen, Unternehmen und Regierungen rund um den Globus mit bezahlbaren und zuverlässigen Breitbanddienten zu versorgen. Wir freuen uns mit Broadband for Africa einen langfristigen Kunden für unsere Satelliten zu haben und einen weiteren Eckpfeiler im Rahmen unserer Ausbaustrategie und zur Stärkung des weltweiten Trends in Richtung effizienterer Ka-Band Lösungen zu setzen.“

Broadband for Africa

Broadband for Africa wurde 2015 von Eutelsat gegründet. Mit der Unternehmung will der Satellitenbetreiber den bisher nicht erschlossenen Markt für die Anbindung von Verbrauchern und Unternehmen bedienen und unterstützt kommunale Netzwerke, die an Wi-Fi Hotspots angebunden sind, Mobilfunk-Backhauling die Konnektivität abgelegener ländlicher Regionen. Die Unternehmung hat zudem in einen eigenen Hochleistungssatelliten investiert, der 2019 starten soll. Dieser Satellit wird die Dienste, die jetzt über das Abkommen mit Yahsat bereitgestellt werden, ergänzen und weiter ausbauen. Broadband for Africa hat das Ziel, zum führenden Anbieter moderner Satellitenbreitbanddienste für Partner zu werden. Dabei arbeitet Broadband for Africa Hand in Hand mit afrikanischen Partnern zusammen, um die digitale Spaltung durch qualitative hochwertige und erschwingliche Breitbandlösungen für Endverbraucher, Unternehmen und den öffentlichen Sektor zu reduzieren.

Al Yah Satellite Communications Company PrJSC, “Yahsat”

Yahsat stellt Mehrzweck-Satellitenlösungen (staatlich und kommerzielle) für Breitband-, Broadcast- sowie staatliche Anwendungen und die Kommunikation im Nahen Osten, Afrika sowie zusätzlich in Zentral- und Ostasien bereit. Das in Abu Dhabi (UAE) ansässige Unternehmen gehört vollständig der Mubadala Development Company, dem staatlichen Investor der Regierung von Abu Dhabi. Yahsat ist das erste Unternehmen im Nahen Osten und in Afrika, das Mehrzweck-Satellitendienste im Ka-Band anbietet. Hierzu gehören:

  • YahClick – Satellitenbreitbandlösungen für Endverbraucher, KMUs und Großunternehmen
  • YahService – Managed solutions and government capacity for governments and corporations
  • YahLink – IP Trunking- und Backhauling-Lösungen für Telekoms, ISPs und Unternehmensnetze
  • Yahlive – Ein Joint-venture zwischen Yahsat und SES für Broadcastdienste in MENA, Südwestasien und Europa

Yahsat’s erster Satellit Y1A wurde im April 2011 erfolgreich gestartet. Der zweite Satellit Y1B ging im April 2012 in den Orbit. Yahsat hat den Bau eines dritten Satelliten angekündigt. Al Yah 3 soll Anfang 2017 starten und die kommerzielle Ka-Band Abdeckung auf 20 weitere Märkte in Afrika ausdehnen und 60% der afrikanischen und über 95% der brasilianischen Bevölkerung erreichen. Damit tritt das Unternehmen zugleich erstmals in den Markt Brasilien ein. Für weitere Informationen: www.yahsat.ae oder www.mubadala.ae

Eutelsat Communications
Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 38 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat 1.000 Mitarbeiter aus 32 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de